Ausgabe 04/1998 (36)

Interviews


Karita Mattila gehört zu den aufregendsten lyrisch-dramatischen Sopranen ihrer Generation. Aus der gefeierten...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Frank Philipp Schlößmann gehört zu einer jungen Generation von Bühnenbildnern, die immer mehr die Ästhetik auf den...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Mit dem »Tristan« anläßlich der Wiedereröffnung des Münchner Prinzregententheaters gelang ihm der große Durchbruch....

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Die Inkarnation des Temperaments auf der Opernbühne ist tot. Im Alter von 71 Jahren ist in Wien Kammersängerin Leonie...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Debüt: Andrea Bocelli

Ausgabe 04/1998


„Time to say goodbye” war sein großer Durchbruch. Was er zunächst als Solo in italienischer Originalfassung („Con te...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Aufführungskritiken


Die Fragen und die Kritik, die Richard Wagner in seinem »Ring des Nibelungen« aufgeworfen hat, sind so grundsätzlich,...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Das gar nicht große Theater in Ulm hat sich an eines der größten und zerrissensten Werke der Operngeschichte gemacht....

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

CD-Einspielungen mit dem Münchner Rundfunkorchester haben den Münchnern schon des öfteren interessante konzertante...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Am Abend der Premiere von »Samson et Dalila« an der Metropolitan Opera fand nicht weit davon entfernt in der Radio...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Die genaue Kopie eines historischen Klanges ist unmöglich. Noch so alte Instrumente und Aufführungspraxen helfen...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Nur selten wird Jacques Offenbach die Aufmerksamkeit zuteil, die er eigentlich aufgrund seiner dominierenden Rolle im...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Verhältnismäßig spät erst hat Wien den Opernkomponisten Benjamin Britten für sich entdeckt. Nun aber hat sich daraus...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Ratlose Gesichter waren in der Pause der »La Cenerentola«-Premiere in den Foyers der Hamburgischen Staatsoper zu...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Mütterchen Rußland, was ist bloß aus dir geworden? Aus deiner endlosen Melancholie, deiner burlesken Schönheit, was...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Die derzeitige Barock-Renaissance verlangt der multimedialen Gegenwart so allerhand Schnörkel ab. Am prächtigsten...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Über mangelnde Vielfalt darf das Bremer Opernpublikum derzeit nicht klagen. Zu Saisonbeginn rüttelten Hans Kresniks...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Ganz hinten in den Geigen hockte ein Unscheinbarer - das Orchester verströmte schon mit lauwarmem Tschingderassabum...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Das ist ja bereits ein dramaturgisches Konzept, in einer Saison drei Opern, die alle dem Genre der Grand Opéra...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

An vielen Häusern gehört das veristische Drama »Adriana Lecouvreur« von Francesco Cilea wenn nicht gerade zum...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Mit der Interpretation des Rodolfo in »Bohème« hat sich der 39jährige blinde Tenor Andrea Bocelli aus der Toskana den...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Fotoblitz

Autor: S. Matuschak - Ausgabe 04/1998


Eine monumentale »Aida«-Produktion, die ab Mai zusammen mit Orffs »Carmina burana« und dem Musical »Dracula« als...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Daß wahre Liebe nur jenseits des irdischen Lebens existiert, daß Liebe Tod bedeuten kann, ist Gedankengut der...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Es liegt eine besondere Wehmut in den Charakteren und in der Musik, die Richard Strauss für einige seiner...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Was für ein geniales Bild präsentiert sich beim Betreten des Amsterdamer Zuschauerraumes: Eine riesige Holzscheibe,...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Uneingeschränkte Begeisterung brach am Ende dieser Premiere in der Berliner Staatsoper Unter den Linden aus, und...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

CDs

CD-News

Ausgabe 04/1998


DMITRI HVOROSTOVSKY veröffentlicht im Mai sein erstes Duettalbum bei PHILIPS. Zusammen mit Olga Borodina singt er...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Jennifer Larmore hat die Trias voll gemacht und nach Rosina (»Barbiere«) und Angelina (»Cenerentola«) die dritte der...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Es ist erstaunlich, daß ein so stetig gespieltes, überragendes Meisterwerk wie Janáþceks »Katja Kabanowa«, das in...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Nach den unbeschreiblich großen Erfolgen, die der Berliner Giacomo Meyerbeer mit den Opern »Robert der Teufel«, »Die...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Nicht nur die Gattungsbezeichnung „Musik-Bühnenspiel“ erinnert an die Werke Richard Wagners, auch in puncto Harmonik...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

„Nicht kleckern, klotzen!” sagten sich die Veranstalter des inzwischen zu Ruhm und Ehre gelangten jungen (Rossini-)...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Unter dem süßlich-sentimentalen Titel „Le delizie dell’ amor“ hat die junge Aufsteigerin Andrea Rost für SONY (Nr....

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Unter dem süßlich-sentimentalen Titel „Le delizie dell’ amor“ hat die junge Aufsteigerin Andrea Rost für SONY (Nr....

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Ist in den Opern vergangener Zeiten die Handlung oft verwirrend bis zur Unverständlichkeit, so zeichnet sich in der...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Künstlerinfos

Namen und Daten

Autor: - Ausgabe 04/1998


BO SKOVHUS übernimmt im September die Titelpartie in Hamburgs neuem »Wozzeck«. Premiere in der Inszenierung von Peter...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.

Editorial

Editorial

Autor: M. Lehnert - Ausgabe 04/1998


Es war bereits seit einigen Ausgaben überfällig, das Ergebnis unserer im Sommer vergangenen Jahres durchgeführten...

Als Abonnent können Sie diesen Text direkt online weiterlesen. Bitte loggen Sie sich dazu ein.
Login für Abonnenten
Abo-Nummer:
Passwort:
Eingeloggt bleiben

Wenn Sie Ihre Abo-Nummer nicht zur Hand haben, finden Sie diese auf dem Adressaufkleber des Umschlages, mit dem Sie Ihre monatlichen Ausgaben erhalten. Es sind die ersten Ziffern links oberhalb Ihrer Adresse, zwischen dem ersten Sternchen (*) und dem Schrägstrich (/).

Kunden des ePaper-Abonnements erhalten Ihre Abo-Nummer gern auf Anfrage per Mail an unseren Aboservice.

Als Passwort verwenden Sie bitte Ihre Postleitzahl. (Dieses Passwort kann nach dem ersten Login geändert werden.)





Home | Kontakt | Impressum | Datenschutz